Profil
Pfarre / Region
Bildung
News
Veranstaltungen
zurück zur Veranstaltungsübersicht

Das Turiner Grabtuch

Reliquie – Ikone – Fälschung?

„Reliquien sind ‘Überbleibsel‘, etwas im irdischen Sinne Bleibendes, das uns im Glauben verbindet mit jemandem, der in Gott verwurzelt ist – einem Heiligen.“
Reliquie – Ikone – Fälschung?

Seit Jahrhunderten gibt das Turiner Grabtuch der Wissenschaft Rätsel auf. Es handelt sich um ein 4,36 Meter langes und 1,10 Meter breites Leinentuch, das ein Ganzkörper-Bildnis der Vorder- und Rückseite eines Menschen zeigt. Verschiedene Forschergruppen hatten 1988 die vermeintliche Reliquie auf die Zeit zwischen 1260 und 1390 datiert; andere Wissenschaftler widersprachen und datieren das Tuch auf die Zeit Jesu. Von der Kirche gibt es bislang keine Aussage zur Echtheit des Grabtuchs, es wird jedoch als Ikone eingestuft und steht damit über einem Kunstobjekt. (cbr)
Quelle: https://www.katholisch.de/artikel/33974 , 22.01.2024

Beim Brand der Grabtuchkapelle am 12. April 1997 wurde das Tuch durch einen Feuerwehrmann unversehrt gerettet, der in letzter Minute das schützende Panzerglas zertrümmerte. Seit 1998 wird es in einer Seitenkapelle des Doms in einem mit Argon befüllten Spezialcontainer aufbewahrt, um es vor Umwelteinflüssen besser zu schützen.
Gezeigt wird das Grabtuch nur zu besonderen Anlässen, geplant ist die nächste Ausstellung für das Heilige Jahr 2025.
Quelle: https://www.heiligenlexikon.de/Glossar/Grabtuch, 22.01.2024

Glauben leben
05.03.2024
Seminarzeiten:
19:00
Ort
Pfarrsaal Weitra
Kirchenplatz 116
3970 Weitra
Veranstalter und Anmeldung
kbw Weitra
jutta.zeitistleben@gmail.com
Kosten
Freiwillige Spenden

Kontakt

A-3100 St. Pölten,
Klostergasse 16
0043 2742 3242 352
kbw@dsp.at

Öffnungszeiten

Mo - Mi 8.00 - 12.00
Do 8.00 - 12.00 & 13.00 - 16.00
Fr (telefonisch) 8.00 - 12.00