Profil
Pfarre / Region
Bildung
News
Veranstaltungen
Presse

und trotzdem …

Krise und Zukunft. Von der Reflexion zur Selbstwirksamkeit

Gesprächsreihe zur persönlichen Krisenreflexion und gegenseitigen Stärkung.

Krisen jeder Art binden die Aufmerksamkeit und Energie der*des Einzelnen ebenso wie ganzer Gesellschaften – das hat jede*r von uns schon am eigenen Leib erfahren, nicht nur in Pandemie-Zeiten.

Wenn wir vor schwierigen Entscheidungen stehen, ein geliebter Mensch stirbt, wir unsere Arbeit verlieren, ein Konflikt das Gespräch unmöglich macht oder uns plötzlich der Sinn unseres Tuns abhandenkommt.

Und trotzdem sind wir hier, gestalten unser Leben und haben die Möglichkeit nach vorne zu schauen.

und trotzdem …

ist ein Angebot des kbw an Menschen, die sich in überschaubarer Runde über ihre Krisenerfahrungen und – vor allem ihre Bewältigungsstrategien – austauschen und durch andere bereichern lassen wollen. Zu unterschiedlichen Themenbereichen kommen die Teilnehmer*innen miteinander in einen reflexiven Dialog. Inhaltlich kompetente Moderator*innen begleiten die Gespräche.

und trotzdem …

ist eine Gesprächsreihe bei der die Teilnehmer*innen und zu „Teilgeber*innen“ werden, voneinander und miteinander lernen und dadurch ihre Selbstwirksamkeit erfahren.

Buchung & Infos:

Für weitere Informationen über Rahmen, Abwicklung und Kosten - oder für eine Buchung kontaktieren Sie bitte:

Ulrich Schilling BEd, Pädagogischer Mitarbeiter - Fachbereich "Gerecht leben"
T 02742 324 2353
M
u.schilling@kirche.at

Themen und Referent*innen

Dr. Astrid Ebenberger, Credits: zVg
Dr. Astrid Ebenberger, Credits: zVg

LOST und trotzdem…
Gerade die junge Generation, die entwicklungsbedingt besonders auf Nähe, Interaktion und Beziehung angewiesen ist, wurde auf sich selbst zurückgeworfen – keine Schule, keine Freizeit, keine Freunde. Zumindest nicht physisch. Und virtuell ist es doch nicht ganz echt und das Gegenüber schon gar nicht ganzheitlich spürbar und gefühlsnah. Wie ist es Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in dieser kollektiven Distanz-Zeit ergangen? Wie haben sie das überstanden und wie sind sie da wieder herausgekommen? Und virtuell ist es doch nicht ganz echt und das Gegenüber schon gar nicht ganzheitlich spürbar und gefühlsnah.


Gefördert durch:

Kontakt

A-3100 St. Pölten,
Klostergasse 16
0043 2742 3242 352
bildung@kirche.at

Öffnungszeiten

Mo bis Do 8 - 12 und 13 - 15.30 Uhr
Fr von 8.00 bis 12 Uhr
In den Schulferien ist unser Büro Mo - Fr von 8 -12 Uhr besetzt.